Instrument des Jahres 2021

Die Orgel

Kirche Gierath Orgel (c) Ulrich Clancett
Datum:
Mi. 3. März 2021
Von:
GdG Jüchen

In Jüchen finden zum "Jahr der Orgel" zahlreiche Aktivitäten statt. Ein Start ist das regelmäßige Spiel von Orgelliteratur in den Gottesdiensten. Die Stücke erklingen in jedem Fall in der Heiligen Messe am Sonntag um 9.30 Uhr in der Jakobuskirche in Jüchen, nach Möglichkeit auch in den anderen Gottesdiensten.

Die Orgel wird wegen ihres prächtigen Äußeren und ihres gewaltigen Klanges oft als „Königin der Instrumente“ bezeichnet. Als abendländisches Hauptinstrument der Liturgie steigert sie nicht nur die Feierlichkeit der Gottesdienste, sie symbolisiert mit ihrem vielstimmigen Klang auch den Zusammenklang zwischen himmlischer und weltlicher Sphäre.

Keine Orgel ist wie die andere; jede ist an die Akustik des Raumes angepasst, in dem sie erklingt. Die prächtigen Instrumente in Kirchen und Konzertsälen sind Meisterwerke des Instrumentenbaus und der Feinmechanik. Von der Antike bis heute spiegelt der Orgelbau technische Entwicklungen, aber auch stilistische Umbrüche wider, so dass heute an vielen erhaltenen oder restaurierten Orgeln die Stilvielfalt von 500 Jahren Kirchenmusik zu erkennen und klanglich zu erleben ist.

Deutschland zählt zu den wichtigsten Ländern für die Weiterentwicklung des Orgelbaus und der Orgelmusik. Beides wurde vor drei Jahren von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.

2021 wird die Orgel in ihrem Variantenreichtum innerhalb und auch außerhalb des kirchlichen Einsatzes beleuchtet. Dazu werden von den Landesmusikräten und ihren Mitgliedsinstitutionen diverse Aktivitäten und Veranstaltungen organisiert. Ziel des Gemeinschaftsprojektes „Instrument des Jahres“ ist es, die Vielfalt der hiesigen Musiklandschaft abzubilden.

Auch in der Stadt Jüchen gibt es eine reichhaltige Orgellandschaft. Insgesamt immerhin 16 Instrumente unterschiedlichster  Bauart und Größe gibt es in den Gotteshäusern der Stadt – eine erstaunliche Vielzahl und Vielfalt auf relativ engem Raum. Ein echter musikalischer Schatz!

So ist es selbstverständlich, dass im „Jahr der Orgel“ auch bei uns in Jüchen Aktivitäten stattfinden werden. Ein Start ist das regelmäßige Spiel von Orgelliteratur in den Gottesdiensten. Wir geben deshalb in der Gottesdienstordnung die Stücke bekannt, die Kirchenmusiker Wilhelm Junker in den Gottesdiensten spielen wird. Die Stücke erklingen in jedem Fall in der Heiligen Messe am Sonntag um 9.30 Uhr in der Jakobuskirche in Jüchen, nach Möglichkeit auch in den anderen Gottesdiensten. Nicht alle ausgesuchten Stücke können auf allen Instrumenten realisiert werden – das hängt mit den unterschiedlichen Bauarten zusammen. In jedem Fall eine Einladung, die Instrumente, die uns immer wieder in Freud‘ und Leid begleiten, vielleicht einmal neu und bewusst wahrzunehmen.

zur Webseite Instrument des Jahres