AUSZEIT

Perlens (c) Bild von TheAnnAnn auf Pixabay
Datum:
Mo. 23. Nov. 2020
Von:
cb

Viele Sprichwörter stammen ursprünglich aus der Bibel. Die meisten aus den biblischen Weisheitsbüchern. Die Bibel hat die deutsche Sprache geprägt wie kein anderes Buch und ist eine Fundgrube für unzählige Sprichwörter, Redensarten und geflügelte Worte.

Beispiele kennt wohl jeder: »Perlen vor die Säue werfen«

Reichlich überheblich klingt, wer diesen Spruch über die Lippen bringt. Ist er doch davon überzeugt, dass jemand anders einer bestimmten Sache nicht würdig ist. Die Redensart stammt aus der Bergpredigt, einer Zusammenstellung vermutlich authentischer Sprüche Jesu. Er benutzt den Satz dazu, um zu sagen: Nicht jeder Mensch kann »das Heilige« erfassen. Auch darüber darf man streiten.

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. (Sprüche 26,27), Hochmut kommt vor dem Fall. (Sprüche 16,18), Der Mensch denkt und Gott lenkt! (Sprüche 16,9) So wie in den bekannten „geflügelten Worten“ immer ein Körnchen Wahrheit fürs Alltagsleben steckt, ist es mit der ganzen Heiligen Schrift:

Die Bibel ist nicht nur ein Glaubensbuch. In ihr ist viel Leben!